Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Styrian Strategy Summit 2018

Auftaktevent KLUG - Das war der Styrian Strategy Summit 2018

Mit Kompetenzen bis an die Spitze!

Die Rektorin der Karl-Franzens-Universität Graz Univ.-Prof. Dr. Christa Neuper und das Institut für Unternehmensführung und Entrepreneurship unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Alfred Gutschelhofer luden am 22. November 2018 zur fulminanten Auftaktveranstaltung Styrian Strategy Summit – Strategien für die Wirtschaft der Zukunft - der kompetenzorientierten Plattform KLUG – Kompetenzen lernen Uni Graz. Mit dem neuartigen Programm KLUG – Kompetenzen lernen Uni Graz soll der Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft forciert werden. In Workshops, Coachings und Praxisprojekten werden den Studierenden fächerübergreifende und persönlichkeitsbildende Kernkompetenzen vermittelt, um geeignete Strategien für interdisziplinäre Problemlösung, nachhaltiges Management und komplexe Führungsaufgaben zu entwickeln.

Bereits am Nachmittag des 22. Novembers 2018 startete der Styrian Strategy Summit mit drei hochkarätig besetzten Gesprächsrunden. In der ersten Gesprächsrunde diskutierten Strategieexperte Univ.-Prof. DI Karl Rose von der Abu Dhabi National Oil Company und Google-Managerin Univ.-Prof Dr. Stefanie Teichmann den Zusammenhang von Ressourcen und Globalisierung. Dass 2018 das Internet mehr Energie verbrauchte, als die gesamte Luftfahrt, war vielleicht überraschend, zeigte jedoch die Abhängigkeit der digitalen Welt vom Energiesektor. Einblicke in den Themenbereich „Mobilität und Logistik“ verschafften in der zweiten Gesprächsrunde Univ.-Prof. DI Dr. Georg Pölzl (CEO der Österreichischen Post), Mag. Patrizia Valentini (Renault Österreich) und Mag. Walter Slupetzky (Quintessenz). Die dritte Gesprächsrunde zum Thema „Politik und Kommunikation“ bestritt der bekannte Medienmanager Univ.-Prof. DDr. Horst Pirker, der nicht nur mitreißend vortrug, sondern auch kritischen Fragen zugeneigt war. Das Publikum der Gesprächsrunden zeigte sich neugierig und diskussionsfreudig.

Nach den Gesprächsrunden folgte die Abendveranstaltung. Hochkarätige Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Wirtschaft, sowie zahlreiche interessierte Studierende füllten die Aula der Universität Graz bis auf den letzten Platz. Nach der Eröffnung durch Rektorin Neuper, die das Motto der Universität Graz We work for tomorrow durch den Styrian Strategy Summit bestätigt sah, und den Vorstand des Institutes für Unternehmensführung und Entrepreneurship Univ.-Prof. Dr. Alfred Gutschelhofer, folgten prägnante Rückblicke auf die Gesprächsrunden. Univ.-Prof. Dr. Stefanie Teichmann fügte dabei karriereförderliche Hinweise an: In der heutigen Gesellschaft ist es wichtig sich etwas zu trauen und sein Handeln auf Leidenschaft und Stärke aufzubauen. Go and explore!, so der Ratschlag der Google-Top-Managerin.

Keynotes vom Vorstandsvorsitzenden der Österreichischen Post AG, Univ.-Prof. DI. Dr. Georg Pölzl, sowie vom Strategy Advisor der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), Univ.-Prof. DI. Karl Rose bildeten den inhaltlichen Höhepunkt der Abendveranstaltung. Sie sprachen in ihren Vorträgen zahlreiche Herausforderungen der heutigen Zeit an und stellten sich einer spannenden Publikumsdiskussion. Die Österreichische Post, deren Kerngeschäft zu 75% vom Briefgeschäft bestimmt ist, befindet sich in einem steten Transformationsprozess zwischen logistischen Abläufen und sich verändernden Bedürfnissen der KundInnen.

Prof. Rose verschaffte anschließend dem Publikum Einblicke in den globalen Energiesektor, der immerhin ca. 20% der Weltwirtschaft (!) ausmacht. Wenn ich vom von Erdöl spreche, dann meine ich nicht die Tankstellen. Wir reden von großen Teilen der Pharmaindustrie bis hin zur Hälfte aller Alltagsgegenstände – all das ist ohne Erdöl derzeit nicht herstellbar, wies der Experte auf die reale Bedeutung des Öl-Marktes hin und erläuterte die knapp 500 Milliarden, die die Abu Dhabi National Oil Company in den nächsten 10 Jahren im Bereich fossile Energie investieren wird.

Zum Abschluss der von Dekan Univ.-Prof. Dr. Thomas Foscht moderierten Veranstaltung gaben Rektorin Univ.-Prof. Dr. Christa Neuper und Univ.-Prof. Dr. Alfred Gutschelhofer einen kurzen Ausblick auf kommende Veranstaltungen der Plattform KLUG. Auch auf das attraktive neue Erweiterungsstudium im Rahmen von KLUG wurde hingewiesen: Leadership – eigenverantwortlich Handeln in Gesellschaft und Wirtschaft.Der Abend klang bei einem Buffet aus, an dem umtriebig diskutiert und genetzwerkt wurde.

Weitere Informationen zu KLUG finden Sie unter: klug.uni-graz.at

Kontakt

Zentrum für Entrepreneurship und angewandte BWL
Elisabethstraße 50b/2. Stock 8010 Graz
Nina Nentwig MA Telefon:+43 (0)316 380 - 7364

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.